*
Header-PO
Menu
Home / Startseite Home / Startseite
Der Verein Der Verein
Tätigkeiten Tätigkeiten
Beitritt-Info Beitritt-Info
Organe/Kontakt Organe/Kontakt
Statuten Statuten
Leitbild Leitbild
Vorstand-Intern Vorstand-Intern
Prüfungen Prüfungen
Resultate Resultate
Bericht Prüfung 2008 Bericht Prüfung 2008
Ausschreibung Ausschreibung
Grundsätze Grundsätze
Junghunde- JHP Junghunde- JHP
Teilgerbauchs- TGP Teilgerbauchs- TGP
Brauchbarkeits- BKP Brauchbarkeits- BKP
Vollgebrauchs- VGP Vollgebrauchs- VGP
Eignungstest Schutz Eignungstest Schutz
Kurse Kurse
Winterkurs Winterkurs
Welpenkurse Welpenkurse
Schutzdienst Schutzdienst
Termine Termine
Spezielles Spezielles
Jubiläum 2005 Jubiläum 2005
Web Web

Prüfungsreglement der Teilgebrauchsprüfung (TGP)

Sinn und Zweck

Das Umfeld und die Einsatzmöglichkeiten des heutigen Jagdhundes haben sich stark verändert. Mit der Teilgebrauchsprüfung wird der Gebrauchshund auf diese Gefahren und Ansprüche optimal vorbereitet. Die Zusammensetzung der Leistungsfächer ist auf einen differenzierten Einsatz ausgerichtet und leistet Gewähr für die praktische Eignung des fertig ausgebildeten Jagdhundes.

Fachwert- und Urteilsziffern

Die Fachwertziffern (FwZ) 1 - 4 entsprechen der Bedeutung und der Schwierigkeit des betreffenden Prüfungsfaches. Multipliziert mit der Leistungsziffer (LZ) ergibt sich die Urteilsziffer (UZ).

Anlage und Leistungsfächer 

FwZ

LZ

UZ

Verlorensuche im tiefen Schilfwasser

2

12

24

Bringen einer Ente aus tiefem Schilfwasser mit Schuss

2

12

24

Federwildschleppe

2

12

24

Haarwildschleppe

2

12

24

Buschieren und Verlorenbringen

2

12

24

Fuchsschleppe

3

12

36

Art des Bringens

2

12

24

Schweissarbeit

4

12

48

Verhalten auf dem Stand

2

12

24

Leinenführigkeit

1

12

12

Folgen frei bei Fuss

1

12

12

Freiablegen mit Schuss

1

12

12

Zusammenarbeit mit dem Führer und Arbeitsfreude

1

12

12

Total erreichbare Punkte

 
 

300

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail