Training 20.09.14 006.jpg

Junghundeprüfung (JHP)

Sinn und Zweck

Bei der JHP sind die Feststellung der natürlichen Anlagen und die Prägung während der Entwicklung sowie die bereits erfolgte Abrichtung des Junghundes zu beurteilen. Im Hinblick auf seine Eignung als künftiger Jagdgebrauchshund, hat die JHP somit einen hohen Stellenwert, weil sie als Gradmesser für die spätere Verwendung des Hundes dienen soll.
Der Hund darf nicht älter als 22 Monate sein. Die Prüfung kann einmal absolviert werden