Teilgebrauchsprüfung (TGP)

Sinn und Zweck

Das Umfeld und die Einsatzmöglichkeiten des heutigen Jagdhundes haben sich stark verändert. Mit der Teilgebrauchsprüfung wird der Gebrauchshund auf diese Gefahren und Ansprüche optimal vorbereitet. Die Zusammensetzung der Leistungsfächer ist auf einen differenzierten Einsatz ausgerichtet und leistet Gewähr für die praktische Eignung des fertig ausgebildeten Jagdhundes.

 

Fachwert- und Urteilsziffern

Die Fachwertziffern (FwZ) 1 - 4 entsprechen der Bedeutung und der Schwierigkeit des betreffenden Prüfungsfaches. Multipliziert mit der Leistungsziffer (LZ) ergibt sich die Urteilsziffer (UZ).

 

© 2020 by Schweizerischer Jagdschutzhunde Verein Langenthal